Freitag, 6. Dezember 2013

Freitags-Füller #245

Ich sitze hier und warte, dass die Handwerker in unserer Küche endlich fertig sind. Da kommt mir der Freitags-Füller gerade recht...

1.  Im Kino sehe ich nächste Woche die Premiere vom Kleinen Hobbit.
2. Dass Frau die ganze Schwangerschaft kaum schlafen kann macht für mich keinen Sinn.
3.  Ein Orkan namens Xaver schubste mal wieder das Dixiklo vor unserer Haustür um.
4.  Vegetarische Lasagne mit lecker Pilzen habe ich zuletzt gekocht.
5.  Danke für ein warmes und trockenes Zuhause.
6.  Heute ist Nikolaustag und bei mir kam der weltbeste Nikolaus vorbei.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf hoffendlich einen gemütlichen Abend auf dem Sofa , morgen habe ich, sollte ich früh genug wach sein um den Massen beim Weihnachtsmarkt zu entgehen einen Besuch in der St. Petri Kirche geplant und Sonntag möchte ich meine Eltern besuchen und den Geburtstag meines Papas nachfeiern!



Dienstag, 3. Dezember 2013

Durchsortiert am Dienstag #4

Die letzten Wochen habe ich aufräumtechnisch nicht viel zustande gebracht. Wir waren für ein verlängertes Wochenende in Dänemark (dazu die Tage mehr) und haben ein paar Dinge erledigt um unsere Wohnung auf das Würmchen vorzubereiten. Immer mal habe ich ein paar einzelne Teilchen aussortiert und mich außerdem ein wenig um meinen Kleiderschrank gekümmert. Da ist das aussortieren nur garnicht so einfach wenn einem das meißte grad nicht passt. Da ich mich mit dem Aussortieren ja sehr schwer tue muss ich die meißten Teile noch einmal anprobieren bevor ich mich von ihnen trennen kann. Also ist erstmal nur dieser kleine Beutel zusammen gekommen...

Donnerstag, 28. November 2013

Wie die Zeit vergeht

Wow, seit dem letzten Eintrag ist wirklich furchtbar viel Zeit vergangen. Das hat natürlich auch seinen Grund. Der Bauch wächst und wächst und irgendwie hat sich dadurch wirklich furchtbar viel geändert in unserem Leben. 
Ich war auch erst sehr unsicher ob ich hier, an so öffentlicher Stelle überhaupt auf das Thema Schwangerschaft eingehen soll, da es ja wirklich sehr sehr sehr privat ist. Aber für mich ändert sich gefühlsmäßig einfach so viel, Prioritäten verschieben sich...ich wüsste irgendwie garnicht wie ich nicht darauf eingehen soll. Genau das ist auch der Grund, warum es so ruhig war hier die letzten Wochen.
Vor ein paar Wochen ist endlich eines meiner zwei Großprojekte fertig geworden, meine Grannydecke. Ich bin so glücklich darüber und freue mich jetzt schon unbändig darauf das Würmchen darin einzuwickeln. Sie ist aus Baumwollgarngemischen (teilweise mit Leinen und teilweise mit Bambus) gemacht und so eine wundervolle Sommerdecke.


Dienstag, 5. November 2013

Durchsortiert am Dienstag #3

Letzte Woche war viel zu viel los zum Sortieren, deswegen erst heute wieder neues von der Aufräumfront.
Ich habe mal hier und dort ein wenig aussortiert und weggeworfen, unter anderem abgelaufene Medikamente und ein paar alte CDs. Und eine Schublade konnte ich sogar komplett durchsortieren, unsere Teeschublade. Ich kaufe so Tee wie andere Frauen Schuhe oder Handtaschen. Außerdem probiere ich gerne neue Sorten aus, merke aber meißt, dass mir mein guter alter Earl Grey einfach am besten schmeckt. Nun ja, auf dem folgenden Bild könnt ihr das Ergebnis meiner Kaufwut sehen (die losen Tees stehen übrigens zum größten Teil noch in einem anderen Regal, das ist also noch lange nicht alles). Eigentlich habe ich mir vorgenommen erstmal keine neuen Tees mehr zu kaufen, aber leider findet sich doch immer wieder mal eine Ausrede...



Dienstag, 22. Oktober 2013

Durchsortiert am Dienstag #2

So Klappe die zweite...ich wünschte grad in meinem Kopf würde mal jemand durchsortieren. Im Moment gibt es so viel zu planen und vor allen Dingen zu entscheiden. Und ich kann zum Beispiel nicht in den Laden gehen und irgend einen Kinderwagen nehmen der mir gefällt...dafür bin ich zu perfektionistisch veranlagt. Ich versuche mir mit einer To-Do-Liste zu behelfen...wenn die allerdings irgendwann DIN-A3 Format hat wird auch das irgendwann unübersichtlich.
In der Wohnung habe ich auch ein wenig sortiert...allerdings leider auch oft etwas angefangen und dann doch nicht so richtig fertig geworden. Zumindest ist wieder ein wenig was für die Altkleidersammlung zusammen gekommen und im Badezimmerschrank sind jetzt ein paar weniger Cremes.
 


Donnerstag, 17. Oktober 2013

Kreatives...

...habe ich zur Zeit leider nicht viel zu zeigen...letztes Jahr habe ich soooo schön viele Sachen gemacht. Aber momentan hänge ich einfach an zwei Großprojekten. Seit einer gefühlten Ewigkeit häkel ich schon an einer Decke aus Granny Squares, zum Glück fehlen jetzt nur noch 6 Quadrate. Außerdem stricke ich an einer Strickjacke für mich...eine Reihe nach der anderen. Und irgendwie habe ich festgestellt, dass so Großprojekte einfach nichts für mich sind. Wenn die beiden Teile fertig sind werde ich mich wieder auf kleinere Sachen konzentrieren...ich brauche einfach immer mal wieder ein Erfolgserlebnis zwischendurch.
Etwas ist nebenbei dann doch noch entstanden. Ein Paar Babysöckchen für Freunde von uns. Bald mache ich dann welche für uns, da freue ich mich schon riesig drauf.
So und nun wird ein wenig weiter gehäkelt damit ich bald endlich guten Gewissens ein neues Projekt starten kann.


Dienstag, 15. Oktober 2013

Durchsortiert am Dienstag #1

Ich glaube ich selbst bin einer der chaotischsten Menschen die ich selbst kenne. Wenn bei uns zuhause mal der Haussegen schief hängt dann liegt es in mindestens 90% aller Fälle an unseren unterschiedlichen Vorstellungen von ordnung. Also es ist nicht so, dass ich keine Ordnung mag....ich schaffe es nur nicht sie zu halten.
Mein größtes Problem ist, dass ich furchtbar viele Sachen habe von denen ich mich nicht trennen kann da ich 
1. Immer noch eine Idee habe was man daraus noch tolles machen kann oder wofür man es noch brauchen könnte und ich
2. Gegenstände nicht einfach nur als Gegenstände betrachte. So ist ein Kaffeebecher nicht einfach nur ein Kaffeebecher sondern zum Beispiel der Kaffeebecher den ich von einer lieben Freundin geschenkt bekam.
Nun werden hier aber ab April aus zwei Menschen drei Menschen und das muss möchte ich zum Anlass nehmen hier nach und nach ein wenig auszumisten. Zum einen um Platz zu schaffen und zum anderen um dem Würmchen ein schönes Zuhause zu bereiten.
Um mich selber ein wenig zu motivieren werde ich Vorher- Nachherfotos machen und sie hier jeden Dienstag sammeln. Mal sehen was mit der Zeit so alles zusammen kommt.

Im Flur auf der Kommode steht eine Holzschale für Kleinkram den ich gerne griffbereit habe wenn ich das Haus verlasse. Nun mit etwas weniger Kleinkram.

Und meine Nachttischschublade ging kaum noch zu.

Die aussortierten Sachen haben entweder einen neuen Platz gefunden oder sind in den Mülleimer gewandert.


Freitag, 20. September 2013

Frage-Foto-Freitag 20.09.2013

Steffi von Ohhh Mhhh möchte heute im Frage-Foto-Freitag von uns 5 TV/Film/Serientips haben. Ich bin irgendwie ein Serienfan...da hat man immer gleich ein paar Abende was davon wenn man etwas für sich entdeckt hat...

1. Game of Thrones: Leider dauert es noch eine ganze Weile bis die nächste Staffel heraus kommt...aber vielleicht werde ich mir die Wartezeit damit versüßen mir die ersten 3 Staffeln einfach noch einmal anzuschauen.

2. Lost: Die ersten vier Staffeln haben wir förmlich verschlungen, bei der fünften sind wir irgendwie raus gekommen und gucken jetzt seit ein paar Tagen endlich die finale (sechste) Staffel. Und ich bin fast schon ein wenig traurig dass es nur noch sooo wenige Folgen sind.

3. Vikings: Die erste Staffel habe ich geliebt und warte dringend auf die nächste.

4. The walking dead: Diese Serie habe ich noch nicht gesehen, nur kurz in die erste Folge reingeschaut und entschieden: Die schauen wir wenn wir mit Lost durch sind.

5. Hannibal: Bis jetzt habe ich nur Trailer gesehen....aber ich muss unbedingt reinschauen. Ganz besonders weil einer meiner absoluten Lieblingsschauspieler Mads Mikkelsen mitspielt.

Montag, 16. September 2013

Wo bleibt meine Zeit?

Zur Zeit arbeite ich (aus noch geheimen Gründen) nicht. Die dadurch gewonnene Zeit will ich eigentlich für mich nutzen und zum Beispiel meine Bachelorarbeit schreiben...die habe ich nämlich vor ca drei Jahren angefangen und niemals zu Ende gebracht. Aber irgendwie rast mir die Zeit grad einfach nur so davon und ich weiß garnicht so recht wo sie bleibt. Also habe ich mir gedacht ich schaue mal ganz genau hin was ich den lieben langen Tag so mache.


  • 07.30 - 08.00 Uhr: Ich stehe auf und gehe in die Küche. Während der Liebste sich für die Arbeit fertig macht koche ich Tee, decke den Frühstückstisch für ein Minifrühstück (so früh krieg ich nicht allzu viel runter) und mache einen Toastie für die Brotdose des Liebsten fertig. Dann wird eine Kleinigkeit zusammen gegessen. 
  • 08.00 - 09.00 Uhr: Ich setze mich an den PC, total motiviert heut mal was zu schaffen für die Bachelorarbeit. Vorher nur noch mal ganz kurz ein wenig im Internet stöbern. Dabei bleibe ich auf ein, zwei Seiten hängen. Als ich dann endlich bereit bin mit dem Schreiben anzufangen merke ich dass mir kalt ist und ich außerdem schon wieder Hunger habe.
  • 09.00 - 9.30 Uhr: Also gehts jetzt ab ins Bad und danach was schön kuscheliges anziehen. Zweites Frühstück muss erstmal noch warten.
  •  9.30 - 9.45 Uhr: Vorhin am Pc ist mir eingefallen dass ich noch ganz dringend ein paar Mails schreiben muss. Beim Schreiben dieser Mails merke ich dass ich auch ein paar andere Mails dringend mal schreiben müsste...aber dafür ist jetzt keine Zeit. Hoffendlich am Nachmittag und sonst im Notfall morgen.
  • emails (feststellen dass ich eigentlich noch viel mehr schreiben müsste) 
  • 9.45 - 10.15 Uhr: In einer halben Stunde muss ich los, vorher noch schnell nen Toastie in den Toaster, währenddessen den Geschirrspüler ausräumen, dann Waschmaschine anschmeißen und Wäsche abhängen und zweites Frühstück genießen. 
  • 10.15-12.45 Uhr: Auf zu meinen zwei Arztbesuchen heute.
  •  12.45-13.15 Uhr:Als ich zuhause ankomme bin ich schon wieder hungrig. Also wird schnell der Rest des gestrigen Abendessens in der Pfanne aufgewärmt und nebenbei der Geschirrspüler eingeräumt. Danach wird gegessen.
  •  13.15 -14.00 Uhr: *Grummel* habe ganz vergessen mein Rezept vom ersten Arzt einzulösen. Also noch mal ab in die Innenstadt (zum Glück nur wenige Fußminuten) und das Rezept einlösen. Wenn ich schonmal hier bin kann ich auch gleich noch ein Stückchen Schokotorte besorgen. Auf dem Weg zum Cafe gehts dann noch einmal schnell durch die Kreativabteilung eines großen Kaufhauses.
  • 14.00 - 15.00 Uhr: Mit Hilfe der Schoko-Sahne-Torte schaffe ich es doch tatsächlich mal ein Stündchen konzentriert zu arbeiten. Meine Bachelorarbeit ist wieder um eine halbe Seite gewachsen. Ich hoffe ich komme bald rein ins Schreiben und dann schreibt sich die Arbeit bestimmt wie von allein.
  • 15.00 - 16.00 Uhr: Ein wenig Fernsehen. Nebenbei schoneinmal diesen Post so weit wie möglich schreiben. Eine weitere Email verfassen. In den Werbepausen werden immer noch Kleinigkeiten im Haushalt erledigt, dann ist das schlechte Gewissen nicht ganz so groß.
  • 16.00-16.50 Uhr: Warten auf den Liebsten. Der wollte nämlich eigentlich um 16.00 Uhr Feierabend machen. Aber irgendwie kann ich einfach nicht lernen , dass das bei ihm nicht immer wie geplant klappt. In der Zeit sortiere ich ein paar Dinge aus, momentan eine meiner wichtigsten Zwischendurchbeschäftigungsmaßnahmen.
  • 16.50 - 18.10 Uhr: Das Männchen hat sich gemeldet. Er ist gleich zuhause. Also fange ich schoneinmal an das Abendessen vorzubereiten. Dann wird gegessen und sich über den Tag unterhalten. Das Männchen flitzt jetzt nochmal los am T3 rumbasteln und ich...
  • 18.10 - 19.10 Uhr: ... lese nochmal den Teil meiner Bachelorarbeit quer welchen ich vor 3 Jahren geschrieben habe. Außerdem wird die zweite Maschine Wäsche aufgehängt und Wasser für Tee und Wärmflasche aufgesetzt.
  • ab 19.10 Uhr: Nun sitze ich mit Laptop, Wärmflasche, Tee und Katze auf dem Sofa. Zuerst den Post hier fertig machen, dann gleich noch eine Einkaufsliste schreiben, ein wenig lesen, ein zwei Mails schreiben und danach noch Fernsehen (hoffendlich mit dem Liebsten zusammen). 
 

Freitag, 13. September 2013

Frage-Foto-Freitag

Heute möchte Steffi im Frage-Foto-Freitag von uns wissen, welches unsere 5 Lieblingsbücher sind. Das ist wirklich schwierig für mich, ich lese wirklich furchtbar gerne und zeitweise auch ganz schön viel. Deswegen muss ich wohl ein wenig schummeln, jedes Buch steht symbolisch gleich für noch mehr Bücher.


1. Peter V. Brett – Das Lied der Dunkelheit


 
  • Super spannender Fantasyroman. Er beschreibt, wie der junge Arlen Strohballen zu einem Helden wird. Auf diesem Weg trifft er außerdem auch viele interessante Persönlichkeiten.„Das Lied der Dunkelheit“ hat noch 2 Nachfolger, „Das Flüstern der Nacht“ und „Die Flammen der Dämmerung“

2.Tess Gerritsen – Blutmale


  • „Blutmale“ ist mein erstes Buch von Tess Gerritsen gewesen. Gibt es Krimi-Thriller? Wenn ja würde ich dieses Buch als so einen bezeichnen. Wie in Krimis so üblich geht’s darum einen Mord aufzuklären, aber irgenwie viel spannender geschrieben als in vielen anderen Krimis.
    Tess Gerritsen hat noch viele andere wunderbare Bücher geschrieben von denen ich viele gelesen habe.

3. Simon Becket – Kalte Asche 


  • Ein famoser Thriller ist „Kalte Asche“. Simon Becket kann immer so furchtbar interessant beschreiben was mit Leichen so passiert. In „Kalte Asche“ wird z.B. beschrieben was genau vor sich geht wenn eine Leiche verbrennt. Aber auch der Rest des Buches ist ziemlioch spannend.
    Auch Simon Becket hat natürlich noch ganz viele spannende Bücher geschrieben.


4. Astrid Lindgren – Die Brüder Löwenherz 



  • Als Kind habe ich Astrid Lindgren geliebt und so ist es auch heute noch. In „Die Brüder Löwenherz“ treffen sich zwei Brüder nach ihrem Tod im Land Nangijala wieder und erleben dort ein großes Abenteuer.

5. George R.R. Martin - Das Lied von Eis und Feuer 01: Die Herren von Winterfell 


  • Hat wohl jeder in der letzten Zeit schon einmal im Buchladen gesehen. Ich hab mich erst in die Fernsehserie verliebt und jetzt müssen natürlich auch die Bücher gelesen werden. Ich bin noch beim ersten Teil und freue mich jetzt schon auf die nächsten...

Donnerstag, 12. September 2013

12 von 12 September 2013

Endlich mal wieder dabei bei 12 von 12...


1. Nur ein ganz schnelles Frühstück denn allzu früh am Morgen krieg ich nichts runter und die Katze muss um 8 Uhr beim Tierarzt sein.2. Wieder zuhause angekommen ersteinmal eine Waschmaschine anschmeißen.
3. Ein wenig am Laptop sitzen, eigentlich wollte ich was für meine Bachelorarbeit machen aber die Gedanken wandern immer wieder zu der Katze beim Tierarzt.
4. Auch der Kater ist irgendwie irritiert und verfolgt mich die ganze Zeit, fühlt sich wohl etwas einsam der Arme
5. Zweites Frühstück ein Chai Latte.
6. Ein wenig Ablenkung.
7. Schnell noch einkaufen gehen bevor es wieder zum Tierarzt geht.
8. Die Katze hat alles gut überstanden und will jetzt SOFORT raus aus der doofen Box.
9. Hm lecker Ofenkartoffeln gibt es heut abend.
10. Die Kleine ist total erledigt, aber zumindest nicht beleidigt.
11. Endlich mal wieder telefonieren mit dem Schwesterherz.
12. Und noch ein wenig häkeln.

Donnerstag, 5. September 2013

Sommer 2013

Lang lang ist der letzte Post her....vor allem war ich damit beschäftigt diesen wundervollen Sommer in vollen zügen zu genießen. Mit unserem geliebten T3 ging es für 2 1/2 Wochen nach Süd- und Mittelschweden. Es war wundervoll. Eigentlich hatte ich mich schon vorher damit abgefunden einen nicht allzu warmen Sommer zu verbringen aber dann kam es doch ganz anders. Fast nur Sonnenschein und herrliche Natur in Schweden.
 Ich habe unter Bäumen gelegen und gelesen, war am Strand und habe von der Seebrücke aus Schiffe und den Liebsten beim Kitesurfen betrachtet...
 Wir haben viel Zeit an glitzernden Seen verbracht, sind durch wundervolle Landschaften gefahren und haben ein paar großartige Tage auf einem Bauernhof verbracht....
Wir sind durch Wälder gewandert, haben einen kleinen Ort besucht und ich habe immer wieder die tollen Häuschen bewundert...

Alles in allem eine tolle Zeit zum Entspannen und den Alltag vergessen.

Freitag, 28. Juni 2013

Frage Foto Freitag 28.06.2013

Endlich endlich endlich mal wieder dabei.

1.) Immer wieder gern?
Eine Arbeitskollegin hat mir eine Menge Rhabarber aus dem eigenen Garten mitgebracht. Ich hatte keine Zeit ihn sofort zu verarbeiten also wurde er geschnippelt und eingefroren. Aus einem Teil habe ich nun das erste Mal in meinem Leben Rhabarbermarmelade gemacht und das wird auf jeden Fall wiederholt.

2.) Immer Samstags?

Einmal vorsichtig den Balkon antesten: Ist das Wetter diesmal gut genug für ein Draußenfrühstück ohne Jacke?
 

3.) Immer wieder schön?
Die kleinen Momente in denen ich merke, dass die neue Stadt so übel garnicht ist.
 

4.) Immer 'ne gute Idee?
Zwischendurch ein paar Reihen häkeln.
5.) Einfach immer?



Verliebt in dieses kleine Kerlchen.





Mittwoch, 22. Mai 2013

Ne Menge los

Es ist mal wieder eine Menge los gewesen die letzten Wochen. Im vergleich zu anderen Menschen wahrscheinlich garnicht so viel, aber für mich fühlt es sich irgendwie immer nach sehr viel an.
Das Weltbeste Männchen hatte Geburtstag und ich habe gebacken, bestellt, gekauft, gekocht und gehäkelt. Es gab einen kleinen Schlüsselanhänger in Form unseres VW-Busses.

Der ist nämlich sein unser ganzer Stolz.

Wir haben Ende April eine kleine Schiffahrt von Kiel nach Oslo und zurück gemacht. Wir hatten wunderbares Wetter und eine sehr schöne gemütliche Zeit zu zweit.

An Himmelfahrt hatte ich seit dem Umzug das erste mal Besuch von meiner lieben kleinen Schwester. Wir haben uns ein wenig die Stadt angesehen und es uns danach mit Softeis und Chips vor dem Fernseher gemütlich gemacht.

Freitag, 17. Mai 2013

Frage-Foto-Freitag am 15.05.2013

Juhu mal wieder dabei beim Frage Foto Freitag


1.) A wie aufregend?
 
Juhu die Erdbeepflanzen auf meinem Balkon haben die ersten Blüten, ich bin schon so sehr gespannt.


2.) B wie besonders schön?
Blumen, Blumen, Blumen endlich ist richtig Frühling und ich freue mich Täglich an den Blümen in meiner Wohnung.

3.) C wie chaotisch?
 
 Mein Schreibtisch. Wie so oft.
  4.) D wie deine große Liebe?
Meine große Liebe ist grad bei der Arbeit. Aber der kleine Kerl hier hält seinen Platz im Bett schön warm. Und irgendwie sind die Kätzchen ja auch sowas wie meine große Liebe.
 

5.) E wie eine einfache Idee?


 Avocado mit Kräuterfrischkäse.

Sonntag, 12. Mai 2013

12 von 12 im Mai




 Mein Beitrag zu den 12 von 12 im Mai. Mehr 12 von 12 gibts bei Draußen nur Kännchen.






1. Zum Frühstück gibt es Tee aus der neuen alten Kanne zu der wir nun endlich passende Tässchen haben. 
2. Danach ein wenig stricken auf dem Sofa. 
3. Die Wäsche machen. 
4. Ein wenig das Internet durchforsten auf der Suche nach einem schönen Geburtstagsgeschenk für meine Mama. 
5. Einen Stempel aus einem alten Radiergummi basteln. 
6. Und zwar hierfür. 
7. Noch ein paar Reihen stricken, diesmal mit Begleitung. 
8. Ein kleiner Spaziergang zum Softeisstand um die Ecke, draußen war es jedoch so frisch dass der Appetit auf Crepe dann doch größer war. 
9. Auf einmal flogen alle Tauben um uns herum hektisch auf, der Grund war ein Hubschrauber welcher mitten in der Stadt landete. 
10. Nun soll das Katzennetz endlich mal komplett befestigt werden. 
11. Als das erledigt ist werden die Kätzchen gleich mit Trockenfutter auf den Balkon gelockt. 
12,Und auch wir genießen ein Abendessen an der frischen Luft, wenn auch in dicker Winterjacke.

Freitag, 3. Mai 2013

Frage-Foto-Freitag 03.05.2013

Hui im Moment ist mal wieder wirklich viel zu tun, um so mehr freue ich mich es doch mal wieder zu schaffen am Frage-Foto-Freitag teil zu nehmen.

1.) Dein Bild der Woche?
Zwar schon von letzter Woche das Bild aber so sehr gemocht, dass es hier unbedingt hin musste.

2.) Was wirst du heute nicht machen?


Kochen, heute gehen wir essen oder bestellen oder so, aber Kochen will ich nicht.

3.) Was hat dich diese Woche überrascht?

Gestern kam der beste aller Männer mit denen hier nach Hause. Und zwar einfach nur mal so, was für eine Freude.

4.) Wofür hattest du viel zu wenig Zeit?

Definitiv zum Stricken, und gestern abend musste ich dann auch noch ein ganzes Stück wieder aufrippeln weil ich nicht so recht zufrieden war. Das hier ist übrigens mein erstes größeres Strickprojekt.

5.) Mit wem oder was hast du schöner Weise viel Zeit verbracht?

 Mit der wundervollen Sonne, vielleicht sogar ein wenig zu viel Zeit denn ein Sonnebrand war inklusive.

Freitag, 19. April 2013

Frage -Foto-Freitag 19.04.2013

Meine Antworten zum Frage-Foto-Freitag nach Ohhh Mhhh

1.) Worauf bist du stolz wie Bolle?


Ich halte es schon soooooo lange aus die Haare nicht zu färben, nicht einfach und deswegen ein Grund stolz zu sein...denn ganz tief in meinem Herzen weiß ich spätestens nach einem Monat ärgere ich mich über die neue Farbe.

2.) Wo genießt du dieses Wochenende die Sonne?
Auf jeden Fall ist ganz viel Wasser in der Nähe.
 
3.) Was hat dich gut durch die Woche gebracht?


Düfte <3


4.) Auf deiner To-Do-Liste?


Endlich den Balkon katzensicher machen, das ist seit umserem Umzug letzten August leider immernoch nicht geschehen. Aber zumindest ist das entsprechende Netz schon einmal da.

5.) Aufgefüllt?  
Das ist die Schublade in der man bei uns eigentlich Chips und ähnliches finden sollte....eigentlich. Muss also driungend mal wieder aufgefüllt werden.
 

Freitag, 5. April 2013

Frage-Foto-Freitag 05.04.2013


 Meine Gedanken zum dieswöchigen Frage-Foto-Freitag nach Ohhh Mhhh.


1.) Gelacht?


Ich habe letzte Nacht mein erstes Schlaffest als Erwachsene im Kindergarten mitgemacht...und was soll ich sagen...wir hatten eine Menge Spaß mit pupsenden Pferdchen, Spidermanameisen und Schätzen aus dem Elfenwald.

 
2.) Gemacht?
Diese Woche nicht allzu viel, aber ein Projekt ist gerade in Arbeit und wird gezeigt sobald es vorzeigbar ist.

3.) Gedacht “Ach…”?


....wie süß. Mein Herz macht jedes Mal Freudenhüpfer wenn ich sehen darf, dass die beiden sich ziemlich gern haben.

4.) Gegessen?


Einen neuen Brotaufstrich für mich entdeckt und schon aufgegessen. Da muss die nächsten Tage dringend Nachschub besorgt werden.

5.) Gefreut?
Über die erste Tour mit unserem T3 in 2013.

Samstag, 30. März 2013

Uuuurlaub

Eigentlich war der Urlaub  ganz anders geplant. Nur leider hat das Wetter nicht so recht mit gespielt. Mit dem VW-Bus sollte es ans Meer gehen, ein wenig Sonne, Wind und frische Lust genießen. Da unser Bus aber nur Sommerreifen hat und draußen immernoch alles voller Schnee und Eis ist wurde daraus aber leider nichts. So haben wir uns ein paar gemütliche Tage zuhause gemacht. Wir waren am Strand, haben die liebste Freundin in Kiel besucht, waren lecker indisch Essen, haben endlich mal ein paar Bilder im Wohnzimmer aufgehängt und und und.

Vogelbesuch auf dem Balkon
Ein einsamer Kitesurfer in Pelzerhaken
Endlich ein Foto vom dritten selbstgestrickten Bandanacowl





Samstag, 23. März 2013

Zeig’s mir im März!

Hach ich mag Fotoaktionen bei denen man sich zu irgendwelchen Themen was überlegen muss. Das ist fast als würde man kleine Kreuzworträtsel lösen und das habe ich als Kind sehr gerne gemacht.

Diese Mal bin ich dabei bei Zeig’s mir im März!

 
  1. Sommer: Carlotta genießt heute die in diesem Jahr bisher viel zu wenigen Sonnenstunden und träumt dabei bestimmt vom Sommer.
  2. Backform: Diese Form ist nicht wirklich eine Back- sondern viel mehr eine Kuchenkochform für den sogenannten Großen Hans. 
  3. Glas: Ich liebe die Glasflügeltüren in unserer Wohnung, hier ist ein kleiner Ausschnitt einer der Türen zu sehen. 
  4. Nudeln: Nudeln gibt es bei uns ziemlich häufig...aber ich glaube die da müssen die nächsten Tage mal zubereitet werden. 
  5. Käse: Auf Brötchen und Brot gibt es bei mir fast immer Käse. Außerdem liiieeeebe ich Avocado mit Kräuterfrischkäse... 
  6. Schöpfer: Ein Schöpflöffel von Uromas Silberbesteck. 
  7. Roter Genuss: Die Himbeer-Johannisbeermarmelade von unserer Nachbarin, am liebsten auf Gouda oder Camembert

Sonntag, 17. März 2013

Immer wieder Sonntags

Ich mag Sonntage nicht allzu sehr. Eigentlich sollte ich mich über den freien Tag freuen aber der Gedanke daran am nächsten Tag wieder arbeiten zu müssen ist für mich fast schlimmer als am Montag tatsächlich zu arbeiten. Da ich den Tag also eh nicht richtig genießen kann ist er für mich zu einem Liegengebliebene-Sachen-erledigen-Tag geworden. Unter der Woche bleiben ja ständig irgendwelche Dinge auf der Strecke. Meistens sind es bei mir nur Kleinigkeiten aber auch viele kleine Dinge machen irgendwann ein unangenehmes Gefühl in der Magengegend. Von meiner heutigen To-Do-Liste konnte ich erst ein paar Kleinigkeiten streichen aber nun muss ich doch mal eben das Bild einer neu entstanden Mütze hochladen. Naja die Mütze ist eigentlich schon seit zwei Wochen fertig, nur zwei kleine Knöpflein mussten noch angenäht werden.
Die Mütze habe ich weitestgehend nach dieser Anleitung gestrickt. 
Nun mache ich mich wieder ans Sachen erledigen in der Hoffnung die To-Do-Liste abarbeiten zu können und so schön entspannt in die nächste Woche starten zu können.